Das etwas andere Area4-Festival oder die Welt wird in 1,5 Stunden untergehen

Meine Eltern, Freunde von meinen Eltern, ich und noch ein paar Leute waren auf dem Area4-Festival (Warum träume ich immer, dass ich mit meinen Eltern zusammen auf Konzerte gehe???). Der Zeltplatz war aber überhaupt kein Zeltplatz: Stattdessen standen dort schön ordentlich nebeneinander Doppelbetten. Meine Eltern und deren Freunde suchten sich Doppelbetten ziemlich weit vorne (vom Eingang aus und ich ging mit den anderen (wer auch immer das war) weiter (also näher an den Festivaleingang). Vor dem Einlass hingen Zettel, auf denen das Line-Up stand. Es spielt aber nicht nur Bands (welche weiss ich nicht mehr), sondern es gab auch Vorführungen von irgendwelchen Kindern und all so komischer Kram. Ich fand das im Traum komisch, aber meine Eltern fanden's toll.

Dann waren meine Eltern udn ich auf einmal ganz woanders. Der Ort hatte etwas Ähnlichkeit mit dem Haus von Grandma Death aus Donnie Darko (falls das jemand kennt^^). Jedenfalls wohnte meine Oma in diesem Haus und wir waren wohl grade da zu Besuch. Wir schauten Fernsehn, irgendeine Soap. Das Anfangslied der Soap war von Itchy Poopzkid und der Beginn war auch damit untermalt. Ich weiss noch, dass ich im Traum wusste, dass Itchy Poopzkid's Lied die Titelmelodie ist und trotzdem war ich total überrascht (unlogisch?).

Auf einmal verkündete meine Oma, dass die Welt in 1,5 Stunden untergehen würde und ging nach oben, wo sie sich in ein Zimmer einschloss. Meine Eltern versuchten sie dort wieder herauszubekommen, erfolglos. 

Chrissi am 21.3.09 16:17, kommentieren

Werbung


Die etwas anderen T-Mobile Extreme Playgrounds

Kurze Anmerkung zum Verständnis: Ein paar Leute aus meiner Klasse und ich haben geplant am 19.04. auf die T-Mobile Extreme Playgrounds zu gehen. Sie finden in Duisburg statt, genau wie letztes Jahr, daher weiß ich schon, wie es dort aussieht.

Es war der 27.03. und ich stand mit meinen Eltern (warum zu Teufel kommen meine Eltern mit??) vor dem Einlass der diesjährigen T-Mobile Extreme Playgrounds. Ich dachte die ganze Zeit, dass die anderen, die eigentlich mit mir zu den Playgournds wollten, bestimmt nicht kommen, weil sie denken, dass es am 19.04. stattfindet (Ich habe wirklich im Traum gedacht: "Scheiße, jetzt klappt alles gar nicht wie geplant,.", nicht aber, dass es verschoben wurde.). Komischerweise war dann aber auf einmal Marco da, obwohl der ja eigentlich gar nicht mit wollte (Wir haben ihn nichtmal gefragt xD).

Wir gingen dann rein und bekamen unsere Bändchen. Ich hatte meine Festivalbändchen alle am linken Arm (normalerweise habe ich alle am rechten), außer das Extreme Playgrounds Bändchen von Herten 2007. Als ich das neue Bändchen hatte, habe ich mich darüber aufgeregt, dass sie es an den rechten Arm gemacht haben, obwohl ich es doch am linken wollte (Außerdem war es echt hässlich, nur pink und schwarz, eigentlich sah es genauso aus wie von Herten).

Dann waren wir wieder draußen und haben uns angeguckt, was es noch so gab. Es gab eine Art Laden von Titus, der da aufgebaut war, in so einem Zelt, nur oben offen. Allerdings konnte man dort nur seltsame Sachen kaufen, wie zum Beispiel so kleine Käsespieße, die aber total teuer waren, weil sie ja von Titus waren. Auf einmal war dann Janina auch da (die eigentlich auch nicht mitkommt) und wir haben uns dann zusammen noch weiter umgeschaut und sind dann rein gegangen. Statt uns die MTB- und BMX-Fahrer anzugucken, liefen wir drinnen weiter rum. Dort waren auch Verkaufsstände aufgebaut (Warum geht man dahin, wenn man sich die Stunts gar nicht anguckt?).

Dann fing irgendwann eine Band an zu spielen (ich glaube sogar, es waren NoFX) und Janina meinte, sie müsse sich umziehen gehen (Wtf?). Wir sind also wieder raus, auf den Parkplatz, der genauso aussah wie der des Mittelalter-Weihnachtsmarktes, wo ich im Winter war. Dort stand ein kleines, altes Wohnmobil, in dem Janinas Eltern waren (Waren sie die ganze Zeit da drin??). Sie gaben ihr andere Klamotten, damit sie sich umziehen konnte.

Danach gingen wir wieder zurück in die Halle, wo es jetzt auch auf der linken Seite eine Tribüne gab (normalerweise gibt es nur eie auf der rechten). Wir gingen hinauf und schauten uns das Konzert von oben an. 

 

1 Kommentar Chrissi am 19.3.09 14:40, kommentieren